© 2019 Avobis Advisory & Sales AG

Anlageklasse Hypotheken

Schweizer Hypotheken bieten eine attraktive Rendite mit geringen Kreditrisiken.

Die Marge von Hypothekenfinanzierungen gegenüber dem Schweizer Swap Satz ist seit 2015 gestiegen und liegt heute bei rund 140 – 160 Basispunkten. Des Weiteren liefern die Zins- und Amortisationszahlungen von Hypotheken regelmässige, planbare Cashflows. Und da die Hypotheken gemäss den Richtlinien von BVV II zum Nominalwert verbucht werden, bringt eine Investition in Hypotheken eine Zusatzrendite ohne Kursschwankungen.

Research 11/2016, Fixlend AG, "Steigende Konkurrenz auf dem Schweizer Hypothekenmarkt"
 

Wer investiert in welche Hypotheken? Der Schweizer Hypothekenmarkt ist derzeit im Wandel. Pensionskassen investieren vermehrt in Hypotheken und somit gibt es nun drei Investorengruppen auf dem Schweizer Hypothekenmarkt: Banken, Versicherungen und Pensionskassen.

Studie 11/2015, ZHAW School of Management and Law, Institut für Wealth & Asset Management, "Anlagenotstand: Pensionskassen setzen zunehmend auf Vergabe von Hypotheken"
 

Im aktuellen Tiefzinsumfeld beabsichtigen viele Schweizer Pensionskassen, die Vergabe von Hypotheken zu verstärken. Damit treten sie in Konkurrenz zu den Banken. In Fragen der Regulierung fehlt den Pensionskassen eine klare Strategie und sie wünschen sich mehr Eigenverantwortung. Dies zeigt eine Studie der ZHAW School of Management and Law. (Quelle: ZHAW)